Unser Lichtergarten zum Winteranfang und 1. Advent

Heute am 29.11.2018 fängt der meteorologische Winter an und die besinnlichen Tage vor dem Jahreswechsel. Diese Zeit haben wir auch in diesem Jahr, gemeinsam mit allen Eltern, mit unserem Lichtergarten eingeläutet. Die Vorschulkinder durften nach vielen Proben, mit ihrem jüngst erworbenen Feuerführerschein, alle Lichter der Kinder entzünden. Die Kerzen wurden dann von jedem Kind in seinem eigens mit Sternen verzierten Glas in die Tannenspirale auf einem Stern platziert. Am Ende leuchtete unser Lichtergarten wunderschön.

Alle haben ganz toll mitgemacht und es hat wunderbar geklappt, wir sind sehr stolz auf euch.

Und nun, wie gewohnt, ein paar Bilder um Eindrücke zu gewinnen.

Advertisements

Laterne… Laterne…

Unsere Kinder freuten sich schon lange auf diesen Tag und halfen mit bei allen Vorbereitungen. Die Tage vorher wurden gemeinsam lecker Kekse gebacken und am Tag des Festes räumten wir zusammen den Bewegungsraum um, damit die Eltern gemütlich an Tischen sitzen und die Laternen basteln konnten. Dieses Jahr entschieden wir uns Fackeln aus PET-Flaschen zu basteln. Begleitet, und damit sicher auf unserer Rute, die die Vorschulkinder ausgearbeitet hatten, wurden wir erstmalig von zwei sehr netten Polizisten und einer Polizistin. Dafür noch einmal ein großes Dankeschön.

 

Magisches Samhain – das Tor zur Anderswelt

Auch in diesem Jahr feierten wir mit den Kindern Samhain statt Halloween.
Die Kelten glaubten, dass sich nachts vom 31. Oktober auf den 1. November das Tor zur
Anderswelt öffnet. Es ist das Fest der Verstorbenen, der Wesen aus der Unterwelt, des
Jahreswechsels und des ungeborenen Lebens. Samhain läutet die düstere Jahreszeit ein.
Mutter Erde ruht und rüstet sich für das neue Leben im Frühling. Diese Zeit regt die
Menschen zum Nachdenken an, um sich geistig weiterzuentwickeln und wie Mutter Natur mit frischen Energien das Licht im Frühling willkommen zu heißen.
Obwohl Samhain als traditionelles keltisches Fest heute nicht mehr vielen bekannt ist,
feiern die Menschen immer noch die besondere Nacht auf den 1. November.
Denn am 31. Oktober ist Halloween. Um böse Geister abzuwehren, verkleideten sich die Kelten mit wilden Kostümen wenn sie das Haus verließen, daraus entstand Halloween.

Auch wir haben uns, tief im Wald des Volksparkes, mit selbstgebastelten Blättermasken
verkleidet, damit sich die Waldgnome und Feen nicht vor uns erschrecken.

In unserem Morgenkreis, lauschten wir keltischen Klängen auf der Flöte und Versen und
Liedern über Bäume und die Natur.

„Magisches Samhain – das Tor zur Anderswelt“ weiterlesen

Elternmitmachtag im Oktober: Wir stellen Zahnpasta selber her

Unser heutiger EMT stand unter dem Motto „nachhaltige Zahnhygiene“. Wir haben
unterschiedliche Rezepte und Geschmacksrichtungen ausprobiert und auch verschiedene Konsistenzen. Da gab es die Pasten mit Kokosöl, oder die Pulverform mit Schlemmkreide oder Heilerde.
Fazit: Alle kamen super an bei den Kindern und Eltern, sie schmecken besser als die
herkömmlichen in Plastik verpackten Zahncremes
und SIE SIND AUCH NOCH VIEL GESÜNDER!
BITTE NACHMACHEN!!!

Hier einmal die Vorteile der Selbstgemachten und die Nachteile der Handelsüblichen:

„Elternmitmachtag im Oktober: Wir stellen Zahnpasta selber her“ weiterlesen

Erntedankfest im Kinderclub

Die Vorbereitungen begannen schon Wochen vorher mit der
Apfelernte und Pflaumenernte. Quitten, Birnen, Fliederbeeren und
alles, was uns auf unseren Wegen auf die Spielplätze und in die
verschiedenen Parkanlagen so begegnete, wurde geerntet und
gemeinsam verarbeitet. Marmeladen wurden gekocht, Brot und
Kuchen gebacken, Kräuterbutter und verschiedene Brotaufstriche.
Es war Alles sooooo lecker!

Mit unserem Ernte-Dank-Morgenkreis stimmten wir uns auf das
Fest ein

„Erntedankfest im Kinderclub“ weiterlesen

Die Kinderclub Chamäleon-Bücherei

Zuerst wurden Büchertaschen von den Kindern gebatikt,
in denen sie ihre ausgeliehenen Bücher geschützt
aufhängen und innerhalb unserer Räume transportieren
können. Nun findet 14-tägig „die Bücherei“ statt wo

jedes Kind seine ausgeliehenen Bücher wieder abgeben
und neue ausleihen kann. Mittlerweile beherbergt unsere
Bücherei um die 800 Bücher. Katigorisiert nach Alter und
Themen, stehen stetig wechselnde Bücher zum Ausleihen
bereit.

Aus Palettenholz haben Tomasz und unser Praktikant Jan
eine Bücherhakenwand im Flur gebaut, wo jetzt all die

bunten Taschen hängen.
Jedes Kind kann, wann
immer es möchte seine
Büchertasche an einen

gemütlichen Platz tragen und darin blättern, oder zu uns zum Vorlesen kommen.
Die Bücher werden gern zum Lesen mit nach Hause genommen und am nächsten Tag
wieder mitgebracht. Auch untereinander tauschen ist angesagt, doch zum Abgabetermin
hatte bisher jedes Kind seine Bücher wieder bereit.
Alle, auch schon die Kleinsten, haben verstanden für ihre Bücher Verantwortung zu
übernehmen.